*
Menu
Allgemeines : Goldwellen vom 21.09.2011 und die Neuen Chakras
26.09.2011 00:00 (1754 x gelesen)

Die seit der Nacht vom 20. Sep. zum 21.Sep.2011 einströmenden goldenen Energiewellen wurden von vielen Menschen wahrgenommen

Die seit der Nacht vom 20. Sep. zum 21.Sep.2011 einströmenden goldenen Energiewellen wurden von vielen Menschen wahrgenommen: entweder durch das Funkeln und Blinken der Sterne, durch die unbeschreibliche Stille im Himmel oder das veränderte Fühlen innerhalb des eigenen Seins.
Diese Energie-Gold-Wellen wirken außergewöhnlich tief greifend auf allen Ebenen – im weltlichen ebenso wie in unseren Körpern.
Für den physischen Körper kann es teilweise sehr anstrengend, oder sogar zu viel sein, so dass er sich eine Auszeit nimmt.
Die Goldwellen laufen aus zwei Richtungen gleichzeitig durch uns hindurch: von oben nach unten und von unten nach oben.
Dadurch entsteht diese außergewöhnliche Transformation!
Das Ziel der Goldwellen ist für den Anfang, die Neuen Chakras in uns zu aktivieren.
So wie jedes Hauptchakra nach vorne und nach hinten ausstrahlt entsteht in der ersten Phase zu jedem der sieben Hauptchakras zwei weitere Energiezentren, die auf einer waagrechten Linie angeordnet sind.
In der zweiten Phase werden dann alle „3er-Chakras“ zu einer senkrechten Ausrichtung formiert und geben damit den Kanal frei um die Neuen Bewusstseinszentren vollständig zu aktivieren.
Es ist nur ein Aktivierungsprozess, denn diese Zentren der Energie sind schon immer in unserem Bewusstsein verankert und haben nun das energetische Umfeld durch das sie zum erneuten Leben erweckt werden.
In der letzten Phase verbindet sich dann alle Chakras miteinander, so dass ein wundervolles energetisches Flechtwerk in uns stattfindet und anschließend durch uns hindurch schwingt und wirkt.
Das Bild dieser Energiebahnen ist so beeindruckend, dass es unbeschreiblich ist!
P.S.: Die monatliche Meditation für den „Kristall-Licht-Körper“ stellt die Basis her auf der diese Aktivierung erfolgen kann.
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail